Was kostet Tado (Anschaffungspreis, Abopreis)?

6.8
 quackity
6
 views
vom 31.07.2019

Was kostet Tado?

Wenn du die Gesamtkosten von Tado berechnen willst, musst du sowohl Anschaffungskosten, wie auch Abo-Kosten berücksichtigen. Nehmen wir also an, du entscheidest dich für die aktuelle V3+ Serie und erwirbst die gängigen Modelle: Wandthermostat zur zentralen Steuerung der Heizkörperthermostate in einem Raum oder in verschiedenen Räumen. Der Anschaffungspreis liegt hier aktuell bei Amazon bei 158€ für das Wandthermostat (https://amzn.to/2SWl1wH) und 244€ für 4 Heizungsthermostate (https://amzn.to/2STQpM6). Macht 402€.

Damit kannst du viele konventionelle Funktionen nutzen, insbesondere die Steuerung der Thermostate per App oder direkt am Wandthermostat, intelligente Zeitpläne, Überwachung der Raum-Luft Qualität, Steuerung anhand des Wetters und du siehst Daten und Statistiken in deiner App.

Es gibt zudem weitere Funktionen, die ohne Abo nur eingeschränkt Funktionieren. Diese sind die Auto-Assist Funktionen, worunter die Ortsabhängige Steuerung deiner Heizung und die Fenster-Offen Erkennung gehören.

Die ortsabhängige Steuerung ermöglicht, dass die Heizung deaktiviert wird, sobald alle Mitbewohner das Haus verlassen haben und heizt vorsorglich, bevor der erste Bewohner zurückkehrt.

Die Fenster-Offen-Erkennung deaktiviert die Heizung, sobald ein offenes Fenster erkannt wird. Das senkt aktiv die Kosten, da weniger Heizluft ins Freie entweicht bzw. die Heizung nach oben dreht, da ein Temperatursturz wahrgenommen wird.

Ohne Abo erhält man für beide Funktionen zwar Push-Nachrichten, aber die automatische Regelung der Heizung ist nicht inbegriffen.

Das Abo-Modell kostet derzeit 2,99 pro Monat oder 24,99 pro Jahr.

Hintergrund des Abo-Modells dürften die Server- und Personalkosten sein, die durch die intelligente Steuerung entstehen. Abgesehen davon, herrscht heutzutage eine generelle Abo-Manie, da laufende Micro-Zahlungen auf Dauer das bessere Geschäftsmodell bieten und Investoren eher begeistern. Für Kunden ist es aus meiner Sicht ein immer schwerer überschaubares und belastendes Syndrom, sowohl kostentechnisch, wie auch zeittechnisch. Von Nachteil kann natürlich die Bindung gerade dann sein, wenn der Anbieter die Kosten nach und nach erhöht, man aber an das System gebunden ist.

Warum ich Tado selbst verwende: Ich finde das System ausgereift und konnte bisher wenig Störungen feststellen. Der Support hat mir bei der anfänglichen Installation schnell und zuverlässig geholfen. Das System ist zudem nich nur mit Amazon Alexa, Google Assistant und IFTTT kompatibel, sondern auch mit Apple Homekit. So lassen sich leicht Logiken erstellen und die Heizung, z.B. beim Verlassen der Wohnung per Sprache deaktivieren. Wem das reicht, der findet also aus meiner Sicht ein solides System.

Falls du noch fragen hast, unterstütze ich dich gern. Du erreichst mit auf meinem Profil https://produck.de/profile.html?cid=53. Beste Grüße

Super, danke. Ich denke, ich komme auch ohne Abo mit Tado aus. Vielen Dank!

*Bitte beachten Sie, dass Links in diesem Chat Links zu Werbepartnern sein können

« Mehr Q&As

Weitere Quacks

Chatten und Kaufen close helpful ducky